Unternehmen

 

1887 stieß der Geologe Wilhelm Castendyck in Gerolstein beim Bohren nach Kohlensäure auf ein Mineralwasser von hoher Qualität und dieses  Mineralwasser aus den Tiefen der Vulkaneifel entwickelte sich im Laufe der Zeit zur gefragtesten Mineralwassermarke Deutschlands.

Weiter lesen

Wasser

 

Gerolsteiner Mineralwasser ist geprägt durch die Vulkaneifel aus deren Tiefen es gewonnen wird. Im Bereich Gerolstein treffen in der Tiefe zwei geologische Spezialitäten aufeinander – angereichertes Dolomitgestein und auf der anderen Seite Kohlensäure vulkanischen Ursprungs.

Weiter lesen

Produkte

 

Das Gerolsteiner Wasser ist heute in den drei Varianten Sprudel, Medium und Naturell erhältlich. Alle drei besitzen die typische Kombination von Kalzium, Magnesium und Hydrogencarbonat, der das Mineralwasser seinen ausgewogenen erfrischenden Geschmack verdankt.

Weiter lesen